Am 12. März 2018 fand eine GDPR/DSG Fokus Session zu Konsequenzen für Schweizer Versicherer und Rückversicherer statt.

Das Inkrafttreten der General Data Protection Regulation (GDPR) der EU steht kurz bevor und auch das revidierte Schweizer Datenschutzgesetz (DSG) wird in Kürze im Parlament beraten und dann – mit einer gewissen Verzögerung – in Kraft treten. Fast täglich erhält man Newsletters oder Einladungen zu Veranstaltungen zu diesen beiden Gesetzen und ihren Implikationen für die Wirtschaft. Doch was bedeuten sie konkret für Schweizer Versicherungen und Rückversicherungen?

Die Veranstaltung des AIDA Swiss Chapter fokussierte anhand von drei Referaten ganz bewusst auf für die Branche besonders relevante Themen:

  • Wichtigste Unterschiede zwischen der GDPR und dem revidierten DSG (Entwurf) für Versicherer (Konrad Meier, Ernst & Young)

  • Datentransfer und Informationspflicht – Herausforderungen für Rückversicherer (Dr. Nando Stauffer von May, gbf Rechtsanwälte AG)

  • Tohuwabohu: Automatisierte Entscheidungen, Profiling und die GDPR (Andreas Nicolas Häuselmann, PwC)

Die Veranstaltung wurde moderiert von Christian Drechsler, Head Legal IT/IP/Data bei der Zurich Insurance Company Ltd.

Die Referate können Sie hier herunterladen.

Anschliessend an die Veranstaltung lud das AIDA Swiss Chapter zu einem Apéro ein.

AIDA Swiss Chapter, Organizing Committee

Christian Lang
Stefanie Gey
Lars Gerspacher
Helmut Heiss
Peter Hsu
David Hirzel
Dominik Skrobala