Am 14. November 2017 fand ein AIDA Anlass zum Thema "Zurück in die Zukunft? - Die neue Rückwärtsversicherung in der Schweiz und andere Tücken der geplanten Teilrevision des VVG" statt. 

Der Bundesrat hat am 28. Juni 2017 die Botschaft für eine Teilrevision des Versicherungsvertragsgesetzes (VVG) verabschiedet. Das bestehende Gesetz ist über einhundert Jahre alt und genügt gemäss Bundesrat den Anforderungen und Bedürfnissen an ein modernes Gesetz nicht mehr. Mit der vom Bundesrat vorgelegten Gesetzesvorlage soll das Versicherungsvertragsrecht in weiteren ausgewählten Themen an die veränderten Gegebenheiten und an die Bedürfnisse nach einem vernünftigen und realisierbaren Versicherungsschutz angepasst werden.

Erfüllen die geplanten Änderungen diese Ziele? Die Veranstaltung vom 14. November hat das Thema näher beleuchtet.

Referenten/Panelteilnehmer:

  • Prof. Dr. Stephan Fuhrer, Präsident der Schweizerischen Gesellschaft für Haftpflicht- und Versicherungsrecht, Rodersdorf
  • Dr. Clemens von Zedtwitz, Partner bei CMS von Erlach Poncet AG, Zürich
  • Lukas Bubb, Team Lead Complex Claims Financial Lines Central Zone, AIG Europe Ltd, Glattbrugg

Moderation: Lars Gerspacher und Dr. Peter Hsu

Anschliessend an die Veranstaltung lud das AIDA Swiss Chapter zu einem Apéro ein.

Die Präsentationen und die anschliessende Paneldiskussion wurden in deutscher Sprache durchgeführt. Dank der freundlichen Unterstützung unserer Donatoren war die gesamte Veranstaltung kostenlos.