Regresspflicht nach Art. 65 Abs. 3 S. 2 SVG

Am 24. April 2018 fand die Veranstaltung des AIDA Swiss Chapter zu Regresspflicht nach Art. 65 Abs. 3 S. 2 SVG statt.

Im Rahmen des Gesetzgebungsprojektes «Via sicura, Handlungsprogramm des Bundes für mehr Sicherheit im Strassenverkehr» wurde mit Art. 65 Abs. 3 S. 2 und 3 SVG, in Kraft seit dem 1. Januar 2015, eine Regresspflicht geschaffen, welche es Versicherungsunternehmen in bestimmten Fällen verunmöglichen sollte, auf ihr Rückgriffsrecht zu verzichten.

Dieses Regressobligatorium wird bezüglich seiner Wirksamkeit kritisch hinterfragt. Insbesondere bestehen Unklarheiten über den Geltungsbereich, den qualifizierten Rasertatbestand nach Art. 90 Abs. 4 SVG und das Verhältnis zu Art. 14 VVG. Weiter wird kritisch diskutiert, was die «wirtschaftliche Leistungsfähigkeit» als Rückgriffskriterium bedeutet.

Das Referat von RA Prof. Dr. iur. Hardy Landolt LL.M. befasste sich mit diesen Themen. In der anschliessenden Diskussion wurden vor allem praktische Erfahrungen diskutiert.

Im Anschluss an die Veranstaltung lud das AIDA Swiss Chapter zu einem Apéro ein.

Dank der freundlichen Unterstützung unserer Donatoren konnte die gesamte Veranstaltung kostenlos durchgeführt werden.